Home

Energieholz im Kurzumtrieb
Die Energie vom „Holzacker“


Herbstanbau

Kurzumtriebsflächen – short rotation farming

Anforderungen an Boden und Klima:

  • ph-Wert 5,5-7,0
  • Grundwasseranschluss oder ausreichend Niederschlag
  • Jahresdurchschnittstemperatur
        8 °C bei der Pappel
        (6°C) 7°C bei der Weide
  • Keine stauende Nässe und längere Überflutung
Erle nass
Weide  
Pappel  
Robinie trocken

Die Vorteile:

  • Ertragssicherheit auch in Extremjahren (Dürre-, Regenzeiten)
  • Nutzungsmöglichkeit für Grenzertragsböden
  • höchste Energieerträge (pro ha werden 5.000 l Heizöl ersetzt)
  • Verbesserung der CO 2 Bilanz
  • Energiebilanz von 1:14
  • geringe Fixkostenbelastung
  • ökologische Bereicherung
  • stetig steigende Nachfrage nach Hackgut

Unsere Leistungen:

  • In Österreich selektiertes Stecklingsmaterial der besten Zuchtstationen Europas
  • Detaillierte Beratung bei Standort-, Sorten- und Artenauswahl sowie bei den Pflegemaßnahmen
  • Pflanzung und Pflege mit eigener – modernster Technik, den Gattungen und Standort angepaßt
  • Verschiedenste Geräte zur Pflege Ihrer Energieholzfläche
  • Organisation von Ernte, Transport und Logistik sowie Abnahmemöglichkeit des Ernteproduktes durch unsere Partner

 

Informative Links zum Thema Energieholz vom Acker:

www.kurzumtrieb.org

www.klimaaktiv.at/article/archive/29243/

www.e-steiermark.com/projekte/holz/index.htm



Herbstanbau

   Zentrale und Verkauf: 1011 Wien, Parkring 12, Tel 01 / 515 32-241